Annika Lu Hermann ist freie Kostüm- und Bühnenbildnerin.
Sie studierte Modedesign an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und an der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen. Nach ihrem Studium assistierte sie am Theater Basel, Schauspiel Dortmund, Burgtheater Wien, Nationaltheater Oslo und am Schauspielhaus Hamburg. In dieser Zeit realisierte sie die Kostümmalerei für diverse Produktionen u.a. „Das Internat“ am Schauspiel Dortmund. Es folgten mehrere Arbeiten mit Ersan Mondtag, u.a. Elfriede Jelineks “Wut” am Schauspiel Köln und “Antikrist” an der Deutschen Oper Berlin.
Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie außerdem mit Tobias Staab und dem bildenden Künstler Filip Markiewicz.
In der Spielzeit 22/23 arbeitet sie mit les dramaturx (Lynn Takeo Musiol, Christian Tschirner) am Theater Magdeburg („Meister Röckle“) sowie mit dem Autor und Regisseur Emre Akal an den Münchener Kammerspielen („Göttersimulation“) und am Theater Münster („Nachkommen - Ein lautes Schweigen“).

Annika Lu wird vertreten durchschaefersphilippen
Past
  • Euro Hamlet - Lausitz Festival
    (Sep 2021)
  • Trans Corporal Formations
    (Mar 2021)
  • Wut - Schauspiel Köln
    (Sep 2020)
  • Baal - Berliner Ensemble
    (Sep 2019)
  • Kaspar Hauser und Söhne - Theater Basel
    (Apr 2018)
  • Das Internat - Schauspiel Dortmund
    (Feb 2018)
  • Fake Fiction - Theater Basel
    (Jun 2017)